Anbieter virtueller Datenraume

Due Diligence – Muss oder Wahl?

virtuelle datenräume

Ist es überhaupt notwendig eine Due-Diligence Prüfung bei Unternehmenstransaktionen durchzuführen oder bringt der Prozess nur unnötigen Zeitaufwand? Am 21. Februar 2017 hat das französische Parlament ein Gesetz verabschiedet, nach welchem alle große Unternehmen in Frankreich dazu verpflichtet sind, die Due Diligence zu bei jedem Deal zu realisieren. In Deutschland gibt es zur Zeit keine normierte Verpflichtung, die großen Konzerne tendieren aber die Prüfung bei allen Transaktionen aufzusetzen. 

Was ist das Ziel?

Die Beschaffung der Informationen über den potenzielen Partner oder die Organisation, die mit Ihrem Business irgendwie zu kontaktieren vorhast, soll die erste Absicht bei jeder Unternehmensverkauf-Transaktion sein. Durch DD-Prüfung entdeckt man die rechtlichen Angaben, Strukturierung, und andere Details über den Zielobjekt. Außerdem ist Due Diligence bei der Einschätzung der Risiken notwendig.

In welchen Fällen Ist man Verpflichtet Due Diligence Aufzusetzen?

Zur Zeit veröffentlichen viele Länder die Gesetze zur Prävention der Korruption und Wirtschaftskriminalität, in den Rahmen von welchen Due Diligence Regelungen abgestimmt werden. Deswegen müssen die deutschen Unternehmen, die international agierend sind, eine Due Diligence Analyse pflichtlich realisieren. Am sonsten sind die lokale Firmen nicht verpflichtet, aber oft ermutigt die Prüfung in Erfüllung zu bringen.

Die Vorteile der Due Diligence Analyse mit VDR

Due Diligence ist nun in Deutschland nur eine Wahl. Die Vorteile, die diese Analyse fördert, vermehren sich aber täglich. Die Hauptvorzüge sind die umfassende Analzye der rechtlichen und finanziellen Lage und die Vorbeugung der Risiken. Mit dem Erscheinen der digitalen Datenräume ist der Prozess von Due-Diligence Durchführung viel einfacher geworden. Jetzt kann man die gebrauchten Informationen online sammeln, bearbeiten, und mit den Kollegen teilen.